Neue Förderrichtlinien bei der Bildungsprämie

 

Sie sind angestellt oder selbstständig erwerbstätig und möchten sich beruflich weiterbilden?

Die Bildungsprämie kann Sie dabei unterstützen. Mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie übernimmt der Staat die Hälfte der anfallenden Weiterbildungskosten (höchstens 500 Euro) für Fortbildungskurse und Prüfungen.

Erfolg im Beruf setzt eine gute Ausbildung voraus – aber auch die Bereitschaft, sich ein Leben lang weiterzubilden. Mit dem Bundesprogramm Bildungsprämie unterstützt das Bundesbildungsministerium Menschen auf ihrem Bildungs- und Aufstiegsweg.

 

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Neu: Aufhebung der 25-Jahre-Altersgrenze

Auch Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können einen Prämiengutschein erhalten. Persönliche Voraussetzungen sind nur noch der Umfang der Erwerbstätigkeit sowie die Höhe des zu versteuernden Einkommens.

Sie sind mindestens 15 Stunden pro Woche selbstständig oder angestellt erwerbstätig oder (neu) Altersrentnerinnen und -rentner oder Pensionärinnen und Pensionäre oder befinden sich zurzeit in Mutterschutz, Elternzeit oder Pflegezeit und verfügen über einen gültigen Arbeitsvertrag von mindestens 15 Wochenstunden.

Ihr jährlich zu versteuerndes Einkommen beträgt maximal 20.000 Euro bei allein Veranlagten und 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten.

  • Neu Aufhebung der 1.000-Euro-Grenze u.a. für Hessen

Prämiengutscheine können auch für Weiterbildungen mit Gebühren über 1.000 Euro eingesetzt werden. Die Höhe der Förderung beträgt weiterhin 50 Prozent der Gebühren, maximal jeodch 500,- €.

  • Neu: Jährliche Gutscheinausgabe

Weiterbildungsinteressierte können pro Kalenderjahr einen Prämiengutschein

erhalten.

  • Neu: Nutzung eines Prämiengutscheins für mehrere Weiterbildungsmaßnahmen

Die Zusammenfassung mehrerer Maßnahmen unter einem inhaltlichen Weiterbildungsziel (Kursbündel) wird zukünftig wie eine Weiterbildung behandelt. Das heißt, es muss nur noch die erste der Maßnahmen innerhalb der Gültigkeitsdauer des Prämiengutscheins beginnen.

 

Für den Erhalt eines Prämiengutscheins ist ein kostenfreies persönliches Beratungsgespräch vor Seminarbeginn nötig. Hier werden die persönlichen Voraussetzungen, das Weiterbildungsziel und die Anforderungen an die Weiterbildung geklärt.

 

Vereinbaren Sie ein kostenfreies Beratungsgespräch bei BerufsWege für Frauen e.V.: 0611-590299


Weitere Informationen und einen Vorab-Check finden Sie unter www.bildungspraemie.info

Kostenfreie Hotline: 0800 26 23 000

 

Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.